DIREKTKONTAKT

Ratgeber

Herzschrittmacher: Urlaubs- und Freizeitgestaltung mit einem Therapiesystem

Bath G8f8b975b9 640

Wenn Sie ein Therapiesystem implantiert bekommen haben, fragen Sie sich möglicherweise, wie viel körperliche Aktivität bei Ihren Freizeitaktivitäten für Sie sicher ist.

Das erwartet Sie in diesem Beitrag
ansehen/verstecken

Wir haben 10 Punkte zusammengestellt, die Sie bei der Planung Ihrer Freizeit berücksichtigen sollten.

Es ist klug, Ihre Pläne auch mit Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin zu besprechen, da sie am besten einschätzen können, welche Aktivitäten für Sie geeignet sind.

Freizeitaktivitäten

Die Verwendung von Sonnenbanken, Whirlpools und Saunen stellt kein Risiko für das Therapiegerät dar. Ob Ihr Gesundheitszustand jedoch die Nutzung von Saunen erlaubt, erfahren Sie am besten durch ärztliche Beratung.

Wenn Sie in Ihrer Freizeit im Haus, Garten oder bei Heimwerkerprojekten mit elektrischen Geräten arbeiten, sollten Sie sich zuerst darüber informieren, welche Geräte sicher sind, auf welchen Sicherheitsabstand Sie achten sollten und welche Objekte Sie vermeiden sollten.

Fragen Sie auch Ihren Arzt, wie Sie mit Funkfernsteuerungen für Spielzeugautos, -flugzeuge oder -boote umgehen sollten. Diese Fernsteuerungen können einige implantierbare Kardioverter-Defibrillatoren (ICDs) beeinflussen.

Körperliche Aktivitäten

Bei vielen Herz-Kreislauf-Erkrankungen ist es vorteilhaft, Sport zu treiben. Besprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin folgende Punkte:

  • Welche Sportarten sind für mich geeignet?
  • Wie intensiv darf ich trainieren und worauf muss ich dabei achten?
  • Passt die Programmierung meines Therapiegeräts bereits zu meinem Wunschsport?

Unter geeigneten Umständen und mit einer angepassten Programmierung des Geräts ist sogar Leistungssport möglich.

Sexuelle Aktivitäten stellen normalerweise kein Problem für Herzpatienten dar. Wenn Ihr Therapiegerät jedoch dabei auslöst, informieren Sie Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin darüber. Sprechen Sie offen über das Thema, da das Problem oft durch eine Anpassung der Geräteprogrammierung gelöst werden kann.

Urlaub und Reisen

Grundsätzlich spricht nichts dagegen, dass Sie verreisen, solange Sie sich wohl fühlen. Es ist jedoch wichtig, dass:

  • Sie keine aktuellen oder chronischen gesundheitlichen Probleme haben, die Sie einschränken.
  • Sie generell gut mit dem Therapiegerät zurechtkommen.
  • Die Reise für Sie nicht zu anstrengend ist.
  • Sie nicht an Orte mit ungünstigen Bedingungen (Klima, Infrastruktur) reisen.
  • Sie keine ungeeigneten Urlaubsaktivitäten planen.
  • In den ersten drei Wochen nach der Implantation des Therapiegeräts sollten Sie jedoch nicht verreisen.

Im Urlaub

Genießen Sie das Leben:
Auch wenn Sie ein Therapiesystem wie einen Herzschrittmacher, ein CRT-Gerät oder einen Defibrillator tragen, müssen Sie sich nicht unnötig einschränken. Diese Geräte sind dazu da, die Lebensqualität zu verbessern. Nutzen Sie diese Möglichkeit und gönnen Sie sich ein schönes Leben. Eine ausgeglichene und optimistische Einstellung wirkt sich positiv auf Ihre körperliche Gesundheit aus.

Bildquellen

  • bath-g8f8b975b9_640: pixabay
Lesezeit ca.: 3 Minuten | Tippfehler melden | © Revision: | Peter Wilhelm 9. Juni 2023

Lesen Sie bitte auch:


Kommentare sind geschlossen.




Rechtliches


Skip to content